BlogSo wichtig ist der richtige Standort für die Wärmekabine

So wichtig ist der richtige Standort für die Wärmekabine

So wichtig ist der richtige Standort für die Wärmekabine

Ist die Entscheidung für die Wärmekabine gefallen und die Auswahl getroffen, muss nur noch der perfekte Standort im Haus oder in der Wohnung gefunden werden. Grundsätzlich gilt: Eine Wärmekabine kann theoretisch überall im Haus ihren Platz finden, aber der Standort muss einige Voraussetzungen erfüllen. Der Zugang zu einer 230 Volt Steckdose ist Pflicht und der Standort sollte normale Zimmertemperatur haben. Das sind nur zwei Kriterien, die bei der Auswahl des Standortes wichtig sind.

Welche Standorte sind zu empfehlen?

Drei Orte im Haus oder in der Wohnung eignen sich besonders gut als Standort für eine Wärmekabine:

  • Das Bad und der Wellnessbereich
  • Das Schlaf- oder Wohnzimmer
  • Der Wintergarten

Hygiene und Wellness lassen sich sehr gut miteinander verbinden. Daher sind das Badezimmer oder der Fitnessraum der ideale Bereich, wenn es um den richtigen Standort für eine Wärmekabine geht. Zudem ist das Badezimmer ein Raum, der regelmäßig beheizt wird und auch die Dusche ist in der Nähe. Das Bad sollte jedoch ein Fenster haben, um die Wärmekabine gut auslüften zu können. Auch in einem geräumigen Schlafzimmer, Wohnzimmer, Gäste- oder Arbeitszimmer kann eine Wärmekabine stehen. Wichtig ist zudem eine normale Raumtemperatur. Alle, die gerne im Kalten schlafen, sollten deshalb einen anderen Raum als das Schlafzimmer als Standort wählen.

Der Wintergarten – der optimale Standort für eine Wärmekabine

Ein Wintergarten ist ein Bereich, in dem zu allen Jahreszeiten ideale Bedingungen herrschen. Die Sonne oder die Heizung sorgen für eine wohlige Wärme und wer möchte, der kann im Wintergarten eine Wellnessoase einrichten. Mit ein paar Liegestühlen und einer kleinen Bar, die beispielsweise frisch gepresste Obstsäfte oder leckere Cocktails im Angebot hat, ist der Wintergarten mit Wärmekabine sehr schnell ein beliebter Ort für die ganze Familie, für Freunde und Nachbarn.

Welche Standorte sind nicht empfehlenswert?

Im Haus oder in der Wohnung gibt es einige Standorte, die für den Aufbau einer Wärmekabine überhaupt nicht geeignet sind. Generell gilt: Räume, die nur wenig oder gar nicht beheizbar sind, kommen als Standort für eine Wärmekabine nicht infrage. Dazu gehören unter anderem der Keller und das Gartenhaus. Kalte Außentemperaturen wirken sich negativ auf die warme Innentemperatur in der Kabine aus, zudem leidet der Isolierschutz und die Wärmekabine braucht im Endeffekt immer länger, um sich aufzuheizen. Auch ein feuchter Keller ist ein denkbar schlechter Standort für eine Wärmekabine. Die Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk schädigt das Holz der Kabine, es wird schließlich brüchig und die Kabine ist im schlimmsten Fall nicht mehr zu gebrauchen. Kälte und Feuchtigkeit erwartet die Wärmekabine ebenfalls, wenn sie im Gartenhaus steht.

Fazit

Der richtige Standort entscheidet über die Lebensdauer einer Wärmekabine. Der beste Platz ist immer im Haus oder in der Wohnung. Das hat zudem den großen Vorteil, dass die Dusche nicht allzu weit weg ist, um sich nach dem Besuch in der Wärmekabine zu erfrischen. Da eine Kabine von guter Qualität nicht günstig zu haben ist, sollten die Besitzer den Standort mit großer Sorgfalt wählen. Steht die Kabine am falschen Ort, dann leidet das Holz, es verrottet schließlich und die teure Wärmekabine ist unbrauchbar und wandert auf den Müll. Das ist nicht der Sinn der Sache.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / uatp12

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
Nach Oben